3.6 Beschreibung der inhaltlichen-fachlichen Ausrichtung der pädagogischen Arbeit

Die Basis für erfolgreiches Lernen ist eine vertraute Atmosphäre, in der sich die Kinder wohlfühlen, sie einen guten Kontakt zur Bezugspersonen haben und sich in der Kindergruppe integriert fühlen.

 

Wie lernen Kinder?

  • Durch Eigenmotivation und Interesse der Kinder.
  • Durch Beobachtung ihres gesamten Lebensumfeldes.
  • Durch ihr gesamtes Spiel.
  • Durch entwicklungsentsprechende Materialauswahl und Raumgestaltung.
  • Durch Anregungen und Impulse.
  • Durch selbsttätiges Ausprobieren und Wiederholen.
  • Durch eigene Erfahrungen (Sinnes, - motorische und soziale Erfahrungen).
  • Durch Erfolg, Anerkennung und Bestätigung der eigenen Person.

 

In Bezug auf unseren Auftrag als Kita beginnt die Förderung des Kindes mit dem Eintritt in unsere Einrichtung. Die gesamte Kindergartenzeit ist Vorbereitung auf das Leben.

 

Unser ganzes Konzept ist darauf ausgerichtet, die Kinder nach ihren Bedürfnissen und Entwicklungsphasen an den nächsten Lebensabschnitt heranzuführen und sie ganzheitlich zu fördern.

 

Wir greifen die natürliche Neugier und Freude am Lernen auf. Lernen findet täglich in spielerischer Form statt. Doch nicht nur indem wir die Kinder zu Neuem herausfordern. Genauso wichtig ist es, dass sie ihre bereits erlernten Fähigkeiten weiter anwenden, um diese zu festigen und sicher zu beherrschen.

Dadurch entwickeln die Kinder Vertrauen in die eigenen Leistungen und ein positives Selbstwertgefühl, die wichtigsten Grundlagen für den bevorstehenden Schuleintritt und die künftige Lebensgestaltung. Ein positives Selbstwertgefühl entwickeln die Kinder vor allem, wenn Eltern und Erzieher sie anerkennen und wertschätzen.

 

Mit der fortschreitenden Entwicklung des Kindes wachsen auch seine Aufgaben und Herausforderungen.

 

Die Kinder unserer Einrichtung haben vor der Einschulung reichhaltige Bewegungserfahrungen gemacht. Sie können bauen, kleben, laufen, klettern und balancieren. Außerdem üben wir z.B. den Umgang mit Stift und Schere, fahren Roller und springen Seil. In der Regel ist Ihre Wahrnehmungsfähigkeit ist so weit entwickelt, dass die Kinder in der Lage sind, neue Eindrücke mit ihren Vorerfahrungen zu verknüpfen.

 

Lernen allein und in der Gruppe ist gebunden an eine altersentsprechende Entwicklung des sozialen und emotionalen Verhaltens. Die Vorerfahrungen im Kindergarten tragen dazu bei, dass sich die Kinder ohne Probleme in der neue Sozialform wie z.B. einer Schulklasse zu Recht finden.

 

Der Prozess der Sprachentwicklung wird durch vielfältige Spracherfahrungen in unserer Einrichtung in Gang gesetzt, weiterentwickelt und durch gezielte Impulse angeregt.

Hinweise zum Datenschutz:

Mit dem öffnen der Seite sind Sie mit den im "Impressum und Datenschutz" dokumentierten Bedingungen dieser Seite Einverstanden.

Telefon

+49 2227 909576

Fax

+49 2227 909577

 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.

07:00 - 16:15

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

________________________

Rundum Ausgabe

September / Oktober 2021

 

 

 

Flora Flohmarkt immer am 1. Sonntag im Oktober

 

Entfällt in 2021 wegen Corona